01.05.2005 - Graupner Beta
Ein Phönix aus der Asche.

Da muss man zuerst mal die Asche machen. Gesagt getan, was kam dabei raus? Der Beta!

Das erste richtige große Modell in der Anfangszeit und mein allererstes Modell überhaupt. Gab es etwa anno 1991 von meinem Nachbarn als Anfixgeschenk, der schwer im Engagement war. Hatte damals leider weder Plan noch die Mittel die ganze Sache vernünftig zu betreiben. Darum lag der Beta erstmal 10 Jahre auf dem Schrank. Es wurde dann versucht das Teil unter allen Umständen auf Höhe zubringen, was aber keinen Erfolg brachte. Carsten hat mir dann auf der CNC Fräse einen neuen Rumpf geschnitten und seitdem ist das Teil der Superobenbleiber bei minimalen Bedingungen. Öde wie sonst was, aber wenn sonst gar nichts geht, geht halt jetzt der Beta ;-).

Einmal hat er sich sogar versucht am Gummi in die Lüfte zu erheben. Mit mäßigem Erfolg. Der neue leichtere Rumpf brachte das Ding dann irgendwann immermal in die Luft. Ein Coxaufsatz tuts in der Ebene, am Hang der Wind. Wenn da sonst garnichts mehr geht, dann geht auf jedenfall der Beta noch, wenn man denn die Ödness ertragen kann.
Daher kommt der Beta eigentlich nur so ein mal pro Jahr an die frische Luft, denn öfter ist soviel Gemächlichkeit wirklich nicht gesund.

Roger
zurück